... sichtbar besser ...

Wie tropfe ich richtig


Nachfolgend einige Regeln zur richtigen Anwendung von Augentropfen

  • Vor einer Anwendung Hände waschen.

  • Augentropfen auf Umgebungstemperatur erwärmen.
  • Unterlid des betreffenden Auges leicht nach unten abziehen.
  • Kopf weit nach hinten beugen und Blick nach oben richten.
  • Mit der Tropfspitze nicht Lidrand, Augenoberfläche oder Finger berühren.
  • Augen nach Applikation langsam schließen, nicht zukneifen.
  • Augapfel für einige Sekunden bei geschlossenen Lidern bewegen.
  • Danach einige Minuten leichten Druck auf den Augenwinkel an der Nase ausüben (Verschluss der Tränenkanälchen).
  • Müssen mehrere Augentropfen angewendet werden, mindestens 10 Minuten zwischen den einzelnen Anwendungen warten. Tränenersatzmittel erst eine halbe Stunde nach den letzten wirkstoffhaltigen Augentropfen verwenden.
  • Eine Packung Augentropfen nicht mit mehreren Personen benutzen.

Tipp: Zittern Sie zu sehr oder können das Auge während der Verabreichung nicht offen halten, dann lassen Sie sich helfen.

Übrigens: Manche Patienten/innen glauben fälschlicher Weise, dass zwei oder mehr Tropfen des selben Medikaments wirksamer wären als nur ein einzelner. „Eine höhere als die verschriebene Dosierung führt zu keinem besseren Erfolg, kann jedoch zu einer Medikamenten- Überdosis mit entsprechenden Nebenwirkungen führen“